Artikel von Federica Matteoni

Giulio Regeni
Thema Das ägyptische Regime hat kein Interesse an der Aufklärung des Foltermordes an Giulio Regeni

Kein Ärger mit Ägypten

Der Umgang mit dem bis heute unaufgeklärten Foltermord an einem italienischen Akademiker und Aktivisten vor drei Jahren in Kairo zeigt, wie wichtig Ägypten sowohl wirtschaftlich als auch bei der Abwehr von Flüchtlingen als Partner für Europa ist. Von mehr...
Beppe Grillo, Luigi Di Maio
Ausland Nach der Parlamentswahl in Italien

Land der Populismen

Ob nach den italienischen Wahlen eine Regierungskoalition zustande kommt, wird lange offenbleiben. Die Wahlergebnisse liefern dennoch ein klares Bild der politischen Lage des Landes. Kommentar Von mehr...
Sandro Mezzadra
Thema Sandro Mezzadra, Politologe, im Gespräch über die Liebe der Linken für alte Begriffe und die Notwendigkeit einer neuen Klassenpolitik

»Ein neuer Internationalismus ist die Aufgabe«

In ihrem Buch »Jenseits von Interesse und Identität. Klasse, Links­populismus und das Erbe von 1968« (Hamburg 2017) gehen Sandro Mezzadra und Mario Neumann der Frage nach, welche Rolle Begriffe wie Klasse, Identität und Volk in gegenwärtigen linken Debatten spielen. Darüber und über die Bedeutung einer zeitgemäßen Klassenpolitik hat Sandro Mezzadra mit der »Jungle World« gesprochen. Interview Von mehr...
Aldi Nord
Disko Auch Discounter-Wohnraum wird gebraucht. Aldi-Wohnungen? Warum nicht?

Wer vermietet, ist egal

Es geht nicht darum, wer bezahlbare Wohnungen in Berlin baut. Auch Discounter-Wohnraum wird gebraucht. Disko Von mehr...
Hotspot Der rechtsextreme Luca Traini hat in Italien auf Migranten geschossen

Der besorgte Bürger ist überall

Porträt Von mehr...
Italien Parlamentswahl
Ausland Silvio Berlusconi macht wieder Wahlkampf in Italien

Er war immer da

Silvio Berlusconi darf bei den anstehenden Parlamentswahlen in Italien nicht kandidieren. Trotzdem gibt er sich im Wahlkampf als Anführer des Mitte-rechts-Bündnisses, das nur dank ihm derzeit in den Umfragen vorne liegt. Von mehr...
05#47
Thema David Hirsh, Soziologe, im Gespräch über linken Antisemitismus

»Viele haben vergessen, was Marxismus ist«

Der Soziologe David Hirsh erklärt im Gespräch, wie antisemitische Positionen in der britischen Linken, besonders in der Labour-Partei unter der Führung von Jeremy Corbyn, salonfähig geworden sind und was das mit der Wahl von Donald Trump und dem »Brexit« zu tun hat. Interview Von mehr...
05
Thema Merkel als System. Europäische Stimmen zum deutschen Wahlkampf

Das große Nichts

Die Bundeskanzlerin steht für viele Beobachter aus dem Ausland für politischen Stillstand. Das »System Merkel « gefällt vielen nicht, gilt aber als alternativlos. Von mehr...
Seattle
Thema Von Seattle nach Hamburg. Ein Rückblick auf die Gipfelproteste der vergangenen 20 Jahre

Was bisher geschah

In Hamburg findet die größte internationale Gipfelmobilisierung seit langem statt. Vor fast zwanzig Jahren wurde diese Protestform zum Kennzeichen der globalisierungskritischen Bewegung. Ein Rückblick auf die internationale Geschichte der Gipfelproteste von Seattle bis Hamburg. Von mehr...
Israel
Thema 20 JAHRE Israelsolidarität: Das Unverständnis über linke Israelfreunde

The Freakshow must go on

Linke, die Israel gut finden? Das ist vor allem für Linke außerhalb Deutschlands völlig unverständlich. Antideutsche gelten ihnen meist als psychisch gestörte Freaks. Von mehr...